Skip to main content

Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP)

19 Oktober - 29 November 2020


Energie aus dem Sternenfeuer

Angebote des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik

Auf der Suche nach einer neuen, umweltverträglichen Energiequelle sind die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching und Greifswald: Sie wollen die Kernverschmelzung – die Energiequelle von Sonne und Sternen – in einem Kraftwerk auf der Erde nutzbar machen. Damit Ihr in die Welt der Fusionsforscher eintauchen könnt, hier unsere digitalen Angebote:

  • 360-Grad-Panoramen führen mitten hinein in das sonst nur Fachleuten zugängliche Herz der Fusionsanlagen ASDEX Upgrade oder Wendelstein 7-X. Via Maus-Scroll oder Smartphone kannst du den Blick in alle Winkel werfen und bis an einzelne Schrauben heranzoomen. Videos zeigen, wie so eine Anlage entsteht und wie sie funktioniert.

  • Smartphone-Physik: Selbst aktiv werden kann Eure Schulklasse beim Bau eines Handy-Spektrometers (9. Klasse, Video-Session, Anmeldung über die Lehrkraft erforderlich). Das Gerät kann Emissionsspektren verschiedener Lichtquellen des Alltags – Halogenlampe, kompakte Leuchtstofflampe oder LED – aufnehmen. Die Fusionsforscher nutzen ähnliche Spektren, um die Temperatur des viele Millionen Grad heißen Plasmas zu bestimmen.

  • Versuch dich mal in unserem Quiz! Unter den Teilnehmern (ab 11 Jahre) verlosen wir VR-Brillen für den virtuellen Besuch der Fusionsanlagen ASDEX Upgrade und Wendelstein 7-X.

Foto: IPP, Axel Griesch


Details

Anfang: 19 Oktober 2020
Ende: 29 November 2020
Science & Technologie e.V.

Andere Veranstaltungen

Erkannte Zeitzone